Sehr praktisch

bAvEDcQUEine sehr sorgfältige Arbeit, in der viele Fragen rund ums Sterben sowohl für die Betroffenen selber wie auch für ihre Angehörigen aufgegriffen werden. Der unaufdringliche Stil lädt ein, sich mutig mit der Tatsache des (baldigen) Todes auseinanderzusetzen und die nötigen Vorbereitungen zu treffen. Damit soll den Angehörigen möglichst viel Arbeit abgenommen werden, denn die emotionalen Momente, die mit einem Todesfall zusammenhängen, sind schon belastend genug.

Es ist ein sehr praktisches Buch. Nichts wird ausgelassen, was im Ernstfall bedacht werden muss. Einige Beispiele: „Der Tod – zwischen Verdrängung und Beherrschung“ oder „Würdig sterben: Sterbehilfe und Palliative Care“ oder „Erdbestattung und Kremation“. Argumente für eine öffentliche Trauerfeier werden ebenso geliefert wie Angaben, was bei der Abfassung eines Testaments bedacht werden muss oder auch die kontrovers behandelten Themen der Patientenverfügung und Organspende. Ein gutes Buch mit unzähligen Tipps, woran man bei einem Todesfall alles denken sollte.

Sehr hilfreich finde ich auch die Formulare, die auf den Innenseiten des Buches mitgeliefert werden: Ein Organspendeausweis mit Argumenten dafür und dagegen, eine Patientenverfügung (eine kurze und eine ausführliche Version), mit Erläuterungen der FMH. Und zum Schluss ein Blatt, auf dem man seine Wünsche für die eigene Bestattung und Trauerfeier ankreuzen kann. Ergänzt wird das Ganze durch hilfreiche Adressen (Post und Internet), bei denen man in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich weitere Unterlagen anfordern kann. Die Autoren geben sogar ihre eigene Adresse an, damit man sich direkt an sie wenden kann. Wirklich sehr praktisch!

Karl Albietz